24.07.2017

 

Nur 2. Mannschaft gewinnt am Wochenende!!!

            

Es war das befürchtet harte Wochenende für unsere 1. Mannschaft. Am Freitag standen dem Trainergespann Rubröder/Herr lediglich 13 Mann zur Verfügung darunter sogar Florian Dörner der die Schuhe im Sommer eigentlich an den Nagel gehangen hat und die Torwarthandschuhe sogar bereits im Juni 2016. Doch in dieser Sommervorbereitung musste er bereits dreimal das Tor der Gravenberger hüten, da die anderen Torhüter verletzt, krank, oder sich mit Urlaub abmeldeten.
 
Fr.: GSV 1 vs. Rhenanis Hochdahl 1-4 (HZ 0-0)
 
Und das Spiel am Freitag bot allen die dem GSV die Daumen drückten, ein katastrophales Bild. Die Mannschaft um Kapitän Flakowski, war den Gästen aus Hochdahl den ersten 40 Minuten lang in allen Belangen unterlegen. Vor allem die Schnelligkeit in Kopf und den Beinen fehlte total. Erst kurz vor der Pause kam man zu Chancen und wäre fast nach einer Doppelchance in Führung gegangen. Dies wäre allerdings völlig unverdient gewesen. So ging es mit einem schmeichelhaften 0-0 in die Pause. Im zweiten Durchgang änderte sich das Bild dann etwas und man konnte das Spiel ausgeglichener gestalten. In der 53 Minute ging man nach
gutem Pressing durch Yüce sogar mit 1-0 in Führung. Doch anstatt die guten Ansätze fortzuführen lag man durch einen Doppelschlag in der 65. und 69. Minute 2-1 hinten. Danach ging bei den Gastgebern allerdings auch nicht mehr viel und man merkte den Spielern an das die Vorbereitung bis zu
dem Zeitpunkt Körner gekostet hatte. Der Gast aus Hochdahl war jedoch noch in Torlaune und schraubte das Ergebnis verdient mit 4-1 in die Höhe.
 
So.: GSV 1 vs. Sp.-VG Hilden 05/06 4-4 (HZ 3-1)
 
Im zweiten Spiel am Wochenende gegen die Sp.-VG Hilden 05/06 lief es dann deutlich besser. Personell war man nun auch minimal besser aufgestellt. Immerhin waren nun sogar 4 Leute auf der Bank und somit doppelt so viel wie am Freitag.
Und die Mannschaft präsentierte sich in dem Spiel deutlich frischer und gab von Anfang an Vollgas. Doch nach 3 Minuten lag man 0-1 hinten durch einen blitz sauber vorgetragenen Konter der Gäste. Richtig ärgerlich war das es nach eigenem Eckstoß war. Doch völlig unbeeindruckt von dem Rückstand spielte man mutig nach vorne und hatte neben viel Ballbesitz auch etliche Torchancen. Drei davon nutzten die GSV-Jungs
(Flakowski in der 30 Minute und 2x Wurthmann in der 23. + 37.Minute) zur verdienten 3-1 Pausenführung.
 
In der zweiten Halbzeit machte das Team von Trainergespann Rubröder/Herr auch da weiter wo sie aufgehört hatten, verpassten aber zwei sehr gute Möglichkeiten.
Ein Bruch kam leider mit den Wechseln, weil diese aufgrund des kleinen Kaders nicht optimal 1-1 ersetzt werden konnten. Somit mussten Spieler, wie bereits am Freitag, auf ungewohnten Positionen ran. Dies nutzte der nun deutlich besser aufkommende Gast eiskalt aus und wandelte den 1-3 Rückstand in eine 4-3 Führung (68., 70., und 75. Min.)
um. Doch das letzte Worte sollten unsere Jungs haben und Stifani konnte 10 Minuten vor Schluss den verdienten 4-4 Ausgleich erzielen.
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
So.: GSV 2 vs. TG Burg 3-1 (HZ 0-1)
 
Deutlich besser sah das bei unserer 2.Mannschaft aus. Im Spiel gegen den fast Aufsteiger TG Burg konnte man einen 3-1 Sieg (HZ 0-1) einfahren. Auch wenn Trainer Spatz noch viel Luft nach oben sah, konnte sich das taktisch und spielerisch gegen einen guten Gegner schon sehen lassen.
 
So.: SC Leichlingen vs. GSV 3 (HZ 4-0)
 
Richtig unter die Räder kam allerdings unsere neuformierte 3. Mannschaft bei B-Ligist SC Leichlingen. Mit 9-0 (HZ 4-0) gewannen die Blütenstädter gegen das von Spielertrainer Waczenski betreute Team. Allerdings war das Test ohne Wert, den im Vorfeld wurde schon überlegt den Test sogar absagen zu müssen, denn der kleine Kader ist derzeit speziell durch Verletzungen stark gebeutelt. Von daher Hut ab das der Test überhaupt durchgezogen wurde.
 
Aber alles kein Grund zum Ärgern, oder um sich Sorgen zu machen. In der Vorbereitung schlägt das Formbarometer doch oft deutlich nach oben, oder unten aus. Und neben den harten Einheiten und schweren Beinen gehören halt auch Urlaube und kleinere Blessuren dazu. Auch wenn es natürlich Trainer und Mannschaften lieber anders hätten.
 
#weiterschwitzenfüreinengutenstart #schwerebeine #auakörper #ichhassemeinelaufschuhe #nurderGSV